Mittelalter Leben e.V. Nordhessen um 1370 zwischen Werra und Leine


Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


08. Juni 2014

Herold

08. Juni 2014

Wir begrüßen herzlich
Marie- Amalie Thangel
seit dem 7. Tage im Juni Barbierin am Hofe Berlepsch

10. Juni 2014

Wissenswertes - Landwirtschaft und Feldarbeit

Eine Burg im Mittelalter war mehr als nur ein Schutz in kriegerischen Zeiten, sie war auch ein wirtschaftlicher Faktor der Region. Zugleich waren sie Herrschafts- und Wohnsitz der Adligen (Burgherren), ihrer Familie, Dienstmannen und des Gesindes. Oberste Priorität hatte die Versorgung der Menschen, die allesamt vom Burgherrn abhängig waren. Daher war der Tagesablauf auf einer Burg ganz auf die Landwirtschaft ausgerichtet. Auf kleineren Burgen mussten auch der Burgherr und seine Familie mitarbeiten, ebenso die Kinder - die mit 7 Jahren schon zu den Erwachsenen zählten ... So begaben wir uns in der Mittagshitze gemeinsam auf die Felder um das Heu zu wenden, um es dann später einzuholen.


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü